Die Grenzen können also wieder dicht gemacht werden, um “illegale Flüchtlingsströme abzuhalten”. Liebe Politiker, die ihr dafür verantwortlich seid, denkt doch bitte mal nach!

Ihr rennt durchs Land und lobt die Hilfsbereitschaft der Menschen. Ihr könnt gar nicht glauben, dass Menschen anderen Menschen helfen, so scheint es. Ihr seht, wie die Leute helfen, Deiche zu stabilisieren, Wildfremden eine Notunterkunft anbieten, die Kinder in den Turnhallen unterhalten, damit sie dort nicht verzweifeln und so weiter und so fort.

Und was macht ihr, liebe Politiker?

Ihr lasst die Opfer VOR dem unüberwindbaren Deich stehen, dem Hochwasser hilflos ausgeliefert.

Da kommen Menschen, die nicht nur um Hab und Gut fürchten, sondern um ihr Leben. Mütter und Väter wollen ihre Kinder aus den Kriegsgebieten rausbringen. Die Kinder sind schwer traumatisiert von den Kriegserlebnissen. Alles was sie wollen, ist das kleine Gefühl “Sicherheit”. Und ihr schlagt ihnen die Tür vor der Nase zu!

Nehmt euch doch mal ein Beispiel an den vielen Freiwilligen, die ihr so lobt in den letzten Tagen! Füllt Sandsäcke und baut Deiche gegen Unmenschlichkeit und Kriege! Errichtet Schutzwände, um die Überflutung durch Diktatorenwahn zu verhindern! Gebt den Kindern neue Hoffnung! Ihr seid diejenigen, die auf internationalem Niveau Sandsäcke füllen müssen. Macht eure Arbeit!

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail