Wie Deutschlandradio Kultur berichtet, soll das Leben des Propheten Mohammed verfilmt werden. Dabei soll Mohammed im Film nicht zu sehen sein. Damit will man dem Bilderverbot und im Besonderen dem Darstellungsverbot des Propheten gerecht werden. Neu ist diese Idee nicht. Schon 1976 entstand der Film “Mohammed – Der Gesandte Gottes”, in dem Anthony Quinn eine der Hauptrollen spielt. Aber mit modernen Special Effects kann man jedes Thema neu beleben. Ich bin gespannt. Allerdings dauerte die Fertigstellung des ersten Films sieben Jahre. Und die Neuverfilmung soll erst 2011 beginnen. Wir werden uns also noch eine Weile gedulden müssen.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail