Als Sabine Schönberg dazu aufrief, Bücher zu empfehlen, die wir Lesern ans Herz legen möchten, fiel mir sofort dieses hier ein: „Fremder Feind, so nah“ von Alexandra Senfft.

In einem Umfeld, in dem die Differenzen unüberbrückbar scheinen; in einem Land, in dem Hass herrscht, dort versuchen einige wenige, einander zu verstehen. Sie erzählen einander ihre Lebensgeschichten und entdecken Gemeinsamkeiten, wo sie keine vermuteten. Ich möchte dieses Buch allen ans Herz legen. Es zeigt, dass Menschen in der Lage sind, Mauern zu zerstören, die sie jahrelang gefangen hielten.

Ein wirklich fesselndes Buch, das sehr viel Hoffnung macht. Mehr zum Buch habe ich hier geschrieben.

facebooktwittergoogle_pluslinkedinmail